Gemeinsam erfolgreich

Durch folgende Schritte helfen Sie uns, den
"Honecker-Bunker" als Museum zu öffnen:

1 Folgen Sie uns,

um informiert zu bleiben

2 Teilen Sie Inhalte,

um Andere zu gewinnen

3 Spenden Sie,

damit das Projekt Erfolg hat

Notizen zum 3. Untergeschoss

Viele Bereiche die fotografiert wurden, sind auf diesen Plänen nicht zu sehen. So zum Beispiel sämtliche Anbauten (Zugangsbereiche, Notausgang, Tunnel für Zu- und Fortführung von Luft und Wasser, Drainage), die auf separaten Plänen erfasst wurden. Auch wurden für schwierige oder umfangreiche Abschnitte eigene Pläne erstellt. Dies trifft vor allem für die Außenbereiche der verschiedenen Tragwerke zu. Diese Außenbereiche sind in den hier gezeigten Plänen schraffiert markiert. Im Bunker 17/5001 gibt es insgesamt 7 Tragwerke, welche in geschlossener Container Bauweise konstruiert wurden. Zur Außenansicht des Größten, TW4 im 2. und 1. UG, mit ca. 25 x 25 x 8 Metern, wurden ca. 100 Panoramen erstellt.

Erklärungen:
Im Plan bedeutet ein durchkreuzter Raum, dass dieser mit einem Panorama erfasst wurde. Sind in einem Raum zusätzlich Kreise mit Buchstaben vorhanden, wurde in dem betreffenden Raum an jeder Position eines Kreises ein Panorama erstellt. Dies ist notwendig, um komplexe Räume mit allen Details zu erfassen oder um zum Beispiel in Fluren eine virtuelle Fortbewegung von Kreuzung zu Kreuzung oder von Tür zu Tür zu ermöglichen. Die rosa Linien mit den blauen Punkten an den Enden waren fehlerhafte Panoramen, welche noch einmal fotografiert werden mussten.

Diesen Artikel mit Freunden teilen:

Newsletter

captcha